Verschoben
Bisheriges Datum:

Bademeister Schallupke - Chlorreiche Tage

Webergasse 3
63739 Aschaffenburg

Tickets from €24.00 *

Event organiser: Humorbrigade Hofgarten GmbH, Hofgartenstraße 1a, 63739 Aschaffenburg, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €24.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Ermäßigungen gelten nur, falls vorhanden:
> Für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Wehrdienstleistende, Menschen mit Behinderung.
> Im Vorverkauf bitte den Normalpreis buchen, 2 € werden an der Abendkasse ausbezahlt.
> die BEGLEITPERSON benötigt eine Freikarte !!
> nur gültig gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung.

Info für Rollstuhlfahrer:
> Der Hofgarten ist ebenerdig und behindertengerecht ausgebaut.
> Bitte buchen Sie einen Platz zum Normalpreis ganz am Rand - die Begleitperson ist frei & benötigt kein Ticket.
> Für alle andere Locations bitte direkt beim Veranstalter anfragen, Tel. 06021 200455
print@home after payment
Mail

Event info

Willkommen im nassesten Brennpunkt der Republik  –  in der Badeanstalt! In Zeiten grassierenden Bewegungsmangels, permanenter Schwimmbad-schließungen, und virtuellen Wahnsinns steht Bademeister Rudi Schaluppke wie ein Fels in der künstlichen Brandung des Wellenbades. Schaluppke erinnert daran, dass man Wasser nicht digitalisieren kann. Er zelebriert den analogen Zauber des feuchten Milieus, indem er seine Badegäste in die Dusche schickt. Das Badeklientel glaubt  ja immer noch, Bademeister stehen nur am Beckenrand rum, schikanieren Kinder und Rentner, machen auf dicke Hose und glotzen den Rest des Tages den Damen hinterher. Rudi Schaluppke macht uns dagegen klar: dieser Job verlangt einen komplexen Kompetenzkatalog! Der Bademeister ist Mädchen für Alles. Er ist Animateur, Kindertröster, Sorgenonkel, Psychologe, Sonderpädagoge, Sozialarbeiter, Stilberater, Mediator, Fußpilzflüsterer, Innen- und Außenbeckenminister, Diplomat und Dienstleister. Man könnte auch sagen: eine Art Superheld in kurzer Hose, mit Plauze und Badelatschen.  Dabei taucht Schaluppke in Themengebiete ein, die noch nie ein Mensch zuvor belacht hat: Triathleten, Kampfmuttis, Alpha-Kevins, u.v.m. „Chlorreiche Tage“ ist das aktuelle Programm mit dem alten Hasen auf dem gefliesten Parkett. Schaluppke redet, rockt und rappt, bis dass der letzte Zuhörer merkt: Ein Bademeister ist auch Entertainer! Und wenn die funky Bässe seiner Songeinlagen im Einklang mit den Luftblasen im Whirlpool blubbern, erreicht die Stimmung ihren pH-neutralen Höhepunkt!
So feiert ihn die Presse:  „Der eigentliche Star des Abends ist aber der Kölner Bademeister Schaluppke alias Robbi Pawlik. Es vergeht keine Minute, in der nicht gelacht wird, was Schaluppke vollkommen zu Recht den Publikumspreis einbringt.“ (Stuttgarter Nachrichten)
„Eine Sternstunde intelligenten Blödsinns." (Südkurier)   „Ein Durchschnitttyp und Antiheld mit großem Herz und losem Mundwerk. Pawliks Bademeister ist für ein tolerantes Miteinander." (Göttinger Tageblatt)
Ein „Komiker mit Kultcharakter“ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)   Bademeister Schaluppke gastiert mittlerweile regelmäßig auf renommierten Kleinkunstbühnen wie z.B. dem Nürnberger Burgtheater, Schmidts Tivoli,  Renitenztheater, Hofgarten-Theater sowie den Berliner Wühlmäusen.

Location

Altes Forstamt
Webergasse 3
63739 Aschaffenburg
Germany
Plan route

Im Restaurant „Altes Forstamt“ erwartet Sie ein Angebot aus bayerischer Spitzenkulinarik, die durch kleine exotische Schmankerl das gewisse Etwas erhält. Gut essen und sich dabei von Live-Musik berieseln lassen – hier wird nicht nur hervorragend gespeist, sondern auch beste Unterhaltung geboten.

Im Jahre 1600 erbaute man das Gebäude, in dem von nun an für Jahrhunderte der Förster unterkommen sollte. Stattdessen brannte das gesamte Gebäude aber im großen Stadtbrand von 1690 ab, woraufhin es danach als Kellerei-Behausung für den Obervogt wieder aufgebaut wurde. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts dienten die vier Kammern des Dachgeschosses als Wohnung des Schlossverwalters und erst 1902 wurde das Haus wieder im eigentlichen Sinne als Forstamt genutzt. Seit 2006 ist es im Privatbesitz und wird als Eventlocation und Restaurant genutzt.

Das Alte Forstamt befindet sich direkt am Mainufer, unweit des Karlsplatzes und des Stadttheaters. Wer von weither anreist, nimmt keine 15 Minuten Fußweg vom Aschaffenburger Hauptbahnhof auf sich. Autofahrer finden Parkplätze in der näher liegenden Umgebung.