Abgesagt
Bisheriges Datum:

Charité: Gesundheit neu denken - Vom Pesthaus zum modernen Universitätsklinikum

Prof. Dr. Heyo Kroemer, Ulrich Weigand  

An der Urania 17
10787 Berlin

Event organiser: Urania Berlin e.V., An der Urania 17, 10787 Berlin, Deutschland

Tickets

Resttickets ggf. an der Abendkasse verfügbar.

Event info

Eröffnung der neuen Reihe “Die Charité zu Gast in der Urania”


Das Haus der „Nächstenliebe und Barmherzigkeit“, wie das französische Wort Charité übersetzt heißt, geht ursprünglich auf Friedrich I. zurück. Aus Angst vor einer europaweit drohenden Pestwelle befahl er 1709,„Lazareth-Häuser“ außerhalb der Städte zu bauen. Die große Pestwelle blieb aus, sie streifte nur Brandenburg und die Uckermark. Das Pesthaus aber, das erste Krankenhaus Berlins, gibt es noch immer. Mit Aufnahme des Lehrbetriebs der Universität zu Berlin im Jahr (Löschen) 1810 wurde das ehemalige Pesthaus zu einer bedeutenden Lehr- und Forschungsstätte entwickelt. Über die Hälfte der deutschen Nobelpreisträger für Medizin oder Physiologie wirkten hier.
Nun, im 21. Jahrhundert, ist die Charité das größte Universitätsklinikum Europas. Ärzte und Wissenschaftler forschen, heilen und lehren auf internationalem Spitzenniveau. Forschungsverbünde mit anderen universitären und außeruniversitären Einrichtungen werden eingegangen, strategische Kooperationen mit der Industrie gegründet und Strategien für die Versorgung von Morgen entwickelt. Zur Charité gehören inzwischen 17 CharitéCentren mit rund 100 Kliniken und Instituten auf insgesamt vier Universitätsgeländen. Sie wirkt als gemeinsame Medizinische Fakultät von Freier Universität und Humboldt-Universität. Mit 18.700 Beschäftigten erwirtschaftet die Charité rund 2,0 Milliarden Euro pro Jahr und ist damit auch einer der größten Arbeitgeber Berlins.
Seinen Namen erhielt die Charité übrigens vom Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I., der 1729 die Umwandlung des Lazaretts in ein Bürgerhospital anordnete und bemerkte: „Es soll das Haus die Charité heißen.“


Prof. Dr. Heyo Kroemer, Vorstandsvorsitzender der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Ulrich Weigand, Direktor der Urania


In Zusammenarbeit mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Location

Urania Berlin
An der Urania 17
10787 Berlin
Germany
Plan route
Image of the venue

Wer in Berlin auf der Suche nach interessanten Events ist, der landet mit Sicherheit früher oder später in der Urania. Seit der Gründung im 19. Jahrhundert setzt die Urania mit ihrer einzigartigen Philosophie, wissenschaftliche Bildung allen Bürgern zugänglich zu machen, neue Maßstäbe. Auf dem Programm stehen hier von Lesungen, über Diskussionsrunden bis hin zu künstlerischen Darbietungen jede Menge interessante Events aus den Bereichen Wissenschaft und Kultur.

Die Urania in Berlin hat sich seit ihrer Entstehung weit über die Grenzen der Hauptstadt hinaus einen Namen gemacht. 1888 wurde in Berlin auf Impulse von Alexander von Humboldt hin das einzigartige Projekt verwirklicht, wissenschaftliche Erkenntnisse auch einem Laien-Publikum verständlich zu machen: die Urania war geboren! Das erste „Science-Center“ der Welt war damals noch in der Invalidenstraße im Moabit untergebracht. Nach einer turbulenten Geschichte und zahlreichen Standort-Wechseln, befindet sich die heutige Urania in den ehemaligen Räumlichkeiten der Technischen Universität. Der bereits vorhandene Altbau, der zudem auf eine bewegte Geschichte als Jüdisches Logenhaus und spätere Reichsfilmakademie zurückblickt, wurde geschickt mit einem ansprechenden Neubauteil zusammengefügt. Heute befinden sich hinter der verspiegelten Glasfassade mehrere Veranstaltungssäle, darunter der große Humboldt-Saal, weitläufige Foyers, eine Art Loft sowie die Cafeteria. Alle Räume sind mit modernster Projektions- und Vortragstechnik ausgestattet und versprechen damit jedes Event perfekt in Szene zu setzen!

Circa 1400 Veranstaltungen finden jährlich in der Urania statt und damit zählt sie zu einem der Event-Locations in Berlin. Seit ihrer Gründung hat sich das Veranstaltungszentrum über zwei Weltkriege und die Wirtschaftskrise hinweg gehalten. Seitdem haben hier zahlreiche Highlights stattgefunden – darunter u.a. Lesungen berühmter Literaten wie Heinrich Böll, Max Frisch und Günter Grass‘. Und auch in der Zukunft werden in der Urania noch einige interessante Events stattfinden – überzeugen Sie sich selbst!